Winter- und Summerschools

Für Ausschreibungen/Call for Applications für Winter- und Summerschools bitte nach unten scrollen!

ÖGPW Empfehlungen für Summer (bzw. Winter-)schools

Im Sinne der Nachwuchsförderung hat der ÖGPW Vorstand eine Auswahl an Summer Schools zusammengestellt, die keineswegs erschöpfend ist und daher vor allem einen Einblick geben soll, wie groß das diesbezügliche Angebot ist.

Summer Schools ermöglichen es einem, Kurse zu spezifischen Themengebieten bzw. Methoden bei internationalen ExpertInnen zu besuchen und Kontakte zu NachwuchswissenschaftlerInnen aus anderen Ländern zu knüpfen. Im Fall der Teilnahme an einer Summer School haben ÖGPW Mitglieder seit neuestem die Möglichkeit, bei der ÖGPW einen Reisekostenzuschuss zu beantragen (http://www.oegpw.at/de/oegpw-foerderungen/oegpw-reisekostenzuschuss/).

Die ÖGPW freut sich über weitere Empfehlungen für bzw. Erfahrungsberichte über Summer- und Winterschools!

35. Sommerakademie auf Burg Schlaining

Mit dem Rücken zur Wand – Kritisches Engagement in Zeiten von Shrinking Space

Zeit: von 8.-13. Juli 2018

Ort: Friedensburg Schlaining, Stadt Schlaining

In den letzten Jahren ist die Betätigung sowohl zivilgesellschaftlicher, als auch multi- und bi-lateraler Akteure in der Friedens- und Entwicklungszusammenarbeit in vielen Ländern zunehmend unter Druck geraten – auch in Europa und konsolidierten Demokratien. Wie gehen wir mit diesem Phänomen unseres schwindenden Handlungsraums, des „Shrinking Space“, um – und inwieweit unterscheiden sich die Ansätze, Strategien und Handlungsoptionen staatlicher und nicht-staatlicher Akteure im Globalen Norden und Süden? Woher kommt die Repression – und wie kann Misstrauen gegenüber zivilgesellschaftlichem Engagement begegnet werden? Welche Erfahrungen gibt es unter staatlichen und nicht-staatlichen Akteuren im Hinblick auf Strategien im Umgang mit (repressiven) Regierungen bzw. Gesetzen – und auf welche Erfolge können wir zurückgreifen? Welche Gestaltungsmöglichkeiten ergeben sich dadurch für uns – und welche Forderungen sollten wir an Politik und Gesellschaft stellen?

Eröffnung der Sommerakademie: Bundespräsident Alexander Van der Bellen

Vortragende u.a.:

Vera Grabe Loewenherz, Selmin Çaliskan, Shalini Randeria, Annette Weber, Kristin Höltge, Bernhard Wrabetz, David Becker und Werner Wintersteiner.

Weitere Details zu Programm und Anmeldung finden Sie hier: LINK

GESIS Methodenseminar

Zeit: 09.-27. Juli 2018

Ort: Köln

Freie Plätze gibt es noch in folgenden Modulen:

Im Basismodul I vermitteln Katja Salomo und Dr. Lars Vogel die Grundlagen der uni- und bivariaten Statistik. Der Kurs richtet sich vor allem an Geistes-, Sozial- und Bildungswissenschaftler, die eine Auffrischung dieser Inhalte erhalten wollen oder während ihres Studiums keine Statistik-Kenntnisse erworben haben. Der Kurs vermittelt die wichtigsten Grundlagen zu statistischen Verteilungen und ihrer Beschreibung sowie zur Prüfung statistischer Zusammenhänge mittels Korrelationskoeffizienten und Hypothesentests.

Im Aufbaumodul I führen Dr. Stefan Jahr und Katja Salomo in die verschiedenen Varianten der Faktoren- und Clusteranalyse ein, die von Geistes-, Sozial- und Bildungswissenschaftlern genutzt werden, um Hypothesen über theoretische Konstrukte zu prüfen, Items zu Skalen zusammenzufassen und verschiedene Typen von Befragten anhand von Merkmalsausprägungen zu identifizieren.

Das Aufbaumodul II vermittelt die Grundlagen der multiplen Regressionsanalyse. Prof. Dr. Michael Gebel und Jonas Voßemer behandeln dabei die beiden am häufigsten eingesetzten Regressionsverfahren — die klassische lineare Regression für metrische abhängige Variablen und die logistische Regression für binäre abhängige Variablen. Voraussetzungen und Annahmen der Modelle werden ebenso diskutiert wie die Interpretation verschiedener Modellierungen.

Schließlich gibt es auch im englischsprachigen Big Data Module I noch einige wenige freie Plätze. Hier zeigen Dr. Andreas Niekler und Dr. Gregor Wiedemann wie Text Mining mit R funktioniert und es ermöglicht, aus großen Textdokumenten quantitative und qualitative Informationen zu extrahieren. Schlüsseltechniken der Datenerhebung und -auswertung in den Digitial Humanities und Data Science—wie z.B. Webcrawling, Webscraping, Machine Learning, Topic Modeling—werden behandelt.

Alle Module sind als Workshops konzipiert, in denen theoretisch erworbenes Wissen in praktischen Übungen angewendet wird.

Weitere Details finden Sie unter: gesis.org/methodenseminar

7th GESIS Summer School in Survey Methodology

The Summer School 2018 will be held from August 2 to 24 at GESIS Cologne, Germany.
15 courses are scheduled, among them 5 short courses and 10 one-week courses. New to the program are courses on “Pretesting Survey Questions”, “Applied Multiple Imputation”, and “Open Science and Open Data”. The courses “Mixed-Mode and Mixed-Device Surveys“ and “Web Survey Design” are back in our program.

Please find all the detailed information on the Summer School Webpage.

Contact:
GESIS – Leibniz Institute for the Social Sciences
GESIS Summer School in Survey Methodology
email: summerschool(at)gesis.org
web: www.gesis.org/summerschool
facebook page: https://www.facebook.com/GESISTraining/

More information: https://training.gesis.org/?site=pDetails&pID=0x4ED31693696C4483916C645924BC6B6C&lang=en_US


 

Gerne veröffentlichen wir hier Ihre Hinweise auf Summer- und Winterschools. Wir bitten dazu um eine E-Mail mit näheren Informationen an: office.oegpw(at)ihs.ac.at

↑  Nach oben  |  ÖGPW:  →  Ausschreibungen  →  Winter- und Summerschools