Wien - 19. Juni 2018

Was “tun” Technologien im Diskurs um die Zukunft der Arbeit?

Das Institut für Höhere Studien lädt zum Vortrag von Prof. Barbara Prainsack

Datum: Dienstag, 19. Juni, 2018, 17:00-20:00 Uhr

Ort: Institut für Höhere Studien, Seminar Raum E02 Josefstädter Strasse 39, 1080 Vienna

Inhalt: Die Gestaltung der Zukunft der Arbeit wird gemeinhin als eine der wichtigsten und zugleich schwierigsten Herausforderungen unserer Zeit betrachtet. Viele sehen das “wicked problem” dadurch gekennzeichnet, dass weder das Ziel, noch die Beziehung zwischen den Faktoren, die das Problem ausmachen, klar definiert sind. Vor diesem Hintergrund ist es besonders wichtig, die Frage zu stellen, was Technologien in dominanten Darstellungen der Frage nach der Zukunft der Arbeit “tun”. Sowohl in öffentlichen Medien als auch in der Fachliteratur wird der Ersatz menschlicher Arbeit durch Maschinen als wichtig(st)er Grund für den Verlust von Arbeitsplätzen gesehen. Diese Sichtweise verstellt den Blick auf den Einfluss anderer Technologien, wie etwa Finanztechnologien oder jenen Entwicklungen, die globale Mobilität von Unternehmen ermöglichen. In ihrem Vortrag durchbricht Prof. Barbara Prainsack durch die Anwendung eines weiten Technologiebegriffes die gewohnte Darstellung der Gegenwart und Zukunft von Arbeit.

Weitere Details zur Veranstaltung finden Sie hier: LINK

21. Juni - Wien 

EU Enlargement and Reform Agenda: Implications for Turkey and the Balkans

Enlargement used to be the key factor of the European Union’s transformative power. In view of the EU’s internal crises, and a general democratic rollback in candidate countries, enlargement seems from today’s perspective rather unlikely. Has the EU reached its limits? How can the reforms of the EU institutions and structures address the expectations of candidate countries and at the same time guarantee the cohesion of the EU? Are sectoral partnerships an alternative? How long will the Balkan states remain in the waiting room and what is the future of EU-Turkey relations?

Date & Time: June 21, 2018 5:30 -7:30 pm

Venue: Austrian Institute for International Affairs (oiip) Berggasse 7, 1090 Vienna

 

Panelists:

Faruk Kaymakci Ambassador, Permanent Representative of Turkey to the EU

Klaus Wölfer Ambassador, Austrian Ministry for Foreign Affairs, Head of Section Southeast Europe, Enlargement and Twinning

Nilgun Arisan Eralp Director, EU Studies Center

Tepav Atila Eralp Professor, Mercator-IPC Senior Fellow

Sanem Baykal Professor, Ankara University EU Research Center (ATAUM) C

Igdem Nas Ikv Chairman

Vedran Dzihic Senior Researcher at the oiip and Lecturer at the University of Vienna

Chair: Cengiz Günay Vice Director of the Austrian Institute for International Affairs (oiip), Vienna


Please find information on registration here: PDF 

↑  Nach oben  |  ÖGPW:  →  Veranstaltungen  →  Juni 2018