Vereins-Infos

Die Preisträgerinnen der ÖGPW Nachwuchspreise 2021

Die „Jury“ für die Auszeichnung der besten Masterarbeit 2021 war von den insgesamt zwölf eingereichten MA-Arbeiten jeweils und insgesamt sehr beeindruckt. Davon wurden folgende drei Arbeiten (alphabetisch gereiht Nach Autor*in) mit dem MA Nachwuchspreis der ÖGPW für das Jahr 2021 ausgezeichnet:

  • Christian Filko (Universität Wien)

Titel: Migration(en) in der historisch-politischen Bildung. Eine Analyse der Darstellung von Migration und Migrant*innen in österreichischen Geschichte-Schulbüchern der Sekundarstufe I.

Betreuerin: Karin Liebhart

Kurzzusammenfassung

  • Judith Litschauer (Universität Wien)

Titel: Verschwindenlassen in Mexiko. Aus Perspektive der kritischen Staatstheorie.

Betreuer: Ulrich Brand

Kurzzusammenfassung

  • Manuel Scharrer (Universität Wien)

Titel: Media Bias on Issue Ownership Perceptions

Betreuer: Markus Wagner

Kurzzusammenfassung

Ausschreibung und Begutachtungsverfahren 2021

Die Vergabe der Preise war an ein anonymes Begutachtungsverfahren gebunden. Die Entscheidung über die Preisvergabe traf im Herbst 2021 nach den neuen Richtlinien für die Vergabe eine dreiköpfige Jury, die repräsentativ nach politikwissenschaftlichen Standorten und Teilbereichen besetzt war. Die Preisverleihung fand im Rahmen der ÖGPW Generalversammlung online am 25. November 2021 statt.

Herzlichen Dank an die Politikwissenschaft-Standorte, die durch Ihre finanzielle Unterstützung die Nachwuchspreise ermöglichen:

↑  Nach oben  |   ÖGPW:   →  Aktuelles