Veranstaltung

Graduiertenkonferenz: Neue Impulse für die Politikwissenschaft in Österreich

Vom 13. bis 15. Mai 2004 hat die erste politikwissenschaftliche Graduiertenkonferenz Österreichs in Wien stattgefunden.

Ziel der Konferenz war es, eine Plattform für den wissenschaftlichen Austausch und die Vernetzung von DiplomandInnen, DissertantInnen, Post-Docs und innovativen WissenschafterInnen zu schaffen.

An der Konferenz nahmen an die 100 WissenschafterInnen teil, 50 Papers wurden präsentiert.

Das Feedback der TeilnehmerInnen war überwiegend positiv. Besonders hervorgehoben wurden: die tolle Gesprächs- und Diskussionsatmosphäre; die thematischen Breite aller Arbeitsgruppen; die Möglichkeit zur persönlichen Konfrontation mit bisher unbekannten Themen; der egalitäre Gesprächsrahmen.

Kritisiert wurde: die inexistente Präsenz von Mittelbau und Professoren; die klassische Themeneinteilung (in IB, politische Theorie etc.). (Auszüge aus den Feedbackbögen)

Das Organisationskommittee der Konferenz hofft das "the spirit of Powi04" weitergetragen und in eine "Powi05" oder "Powi06" münden wird. Erste Schritte dafür wurden schon getroffen!

Herzlichen Dank an alle die aktiv an der „POWI04“ teilgenommen haben!

↑  Nach oben  |   ÖGPW:   →  Aktuelles