Stellenangebote

Hier finden Sie politikwissenschaftlich relevante Stellenangebote:

Tenure Track Professur "Transformationen der Demokratie", Universität Wien

An der Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Wien ist eine Tenure Track Professur für Transformationen der Demokratie (Vollbeschäftigung) zu besetzen. Die/der StelleninhaberIn soll die gesellschaftlichen Grundlagen demokratischer Institutionalisierungen beforschen und lehren. Erwünscht ist ein theoriegeleiteter empirischer oder historischer Zugang zu Demokratie. Kenntnisse der relevanten Diskussionen über aktuelle Transformationen von Demokratien sind willkommen. Anschlussfähigkeit an weitere Forschungsschwerpunkte der Fakultät ist erwünscht.

Ihr Profil:

  •  Doktorat/PhD und zumindest zwei Jahre Erfahrung als Post?Doc an einer Universität oder einer anderen Forschungseinrichtung; BewerberInnen müssen im Regelfall während des Doktoratsstudiums oder nach dem Doktoratsstudium insgesamt mindestens zwei Jahre außerhalb der Universität Wien Forschungserfahrung gesammelt haben
  • Hervorragende Leistungen und Potenzial in der Forschung, exzellente Publikationstätigkeit, internationale Reputation
  • Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Forschungsprojekten sowie Bereitschaft und Fähigkeit zur Führung von Forschungsgruppen, Bereitschaft zur Drittmitteleinwerbung
  • Begeisterung für exzellente Lehre, universitäre Lehrerfahrung oder ein Lehrkonzept sowie die Bereitschaft, in allen curricularen Stufen (Bachelor, Master, Doktorat) zu lehren, Abschlussarbeiten zu betreuen und den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern

Zur vollständigen Ausschreibung: LINK

Die Bewerbungsfrist endet am 18.09.2019.

Gastprofessur Politische Soziologie, Universität Wien

An der Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Wien ist eine Gastprofessur für Politische Soziologie zu besetzen.

Die Professur soll ‚Politische Soziologie‘ in Forschung und Lehre vertreten. Dabei soll der Fokus in Theorie und Empirie auf soziologischen Analysen liegen, welche die gesellschaftlichen Bedingungen und Wirkungen politischer Maßnahmen und Prozesse in den Blick nehmen. Mögliche Schwerpunktsetzungen sind: Gesellschaftspolitische Dynamiken, Entwicklung politischer Orientierungen sowie Solidarität in Gegenwartsgesellschaften.

Auf die Anschlussfähigkeit an die bestehenden Forschungsgebiete des Instituts wird besonderes Augenmerk gelegt, damit die Professur einen Beitrag zur Integration und Profilbildung des Instituts leistet. Von der/dem zukünftigen Professor/in für ‚Politische Soziologie‘ werden herausragende, an internationale Diskurse anschlussfähige Forschungen sowie Engagement in der Lehre in allen Phasen des Studiums (BA, MA, Doktorat) und bei der Mitgestaltung des Instituts erwartet.

Ihr Profil:

· Doktorat/PhD und Post-Doc-Erfahrung an einer Universität oder einer anderen Forschungseinrichtung

· Erwünscht ist eine facheinschlägige Habilitation (venia docendi) oder eine international anerkannte gleichwertige Qualifikation

· Hervorragende Leistungen in der Forschung, exzellente Publikationstätigkeit, internationale Reputation

· Erfahrung in der Konzeption, Einwerbung und Leitung größerer Forschungsprojekte sowie Bereitschaft und Fähigkeit zur Führung von Forschungsgruppen

· Begeisterung für exzellente Lehre, universitäre Lehrerfahrung sowie die Fähigkeit und Bereitschaft, in allen curricularen Stufen (Bachelor, Master, Doktorat) zu lehren, Abschlussarbeiten zu betreuen und den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern

Die Universität Wien biete:

· ein Gehalt (Einstufung nach Kollektivvertrag für die ArbeitnehmerInnen der Universitäten in die Verwendungsgruppe A1; § 99 Abs. 1 Universitätsgesetz 2002); darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und damit das Entgelt bestimmen

· einen sich dynamisch entwickelnden Forschungsstandort mit einem gut ausgebauten Instrumentarium der Forschungsförderung

· attraktive Arbeitsbedingungen in einer Stadt mit hoher Lebensqualität

· vielfältige Unterstützungen durch zentrale Service-Einrichtungen

Die Universität Wien betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität (http://diversity.univie.ac.at/). Insbesondere wird eine Erhöhung des Frauenanteils in Leitungspositionen und beim wissenschaftlichen Personal angestrebt. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Zur vollen Ausschreibung: LINK

Kennzahl: 9769

Die Bewerbungsfrist endet am 15. August 2019.

Universitätsprofessur Politische Soziologie, Universität Wien

An der Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Wien ist eine Universitätsprofessur für Politische Soziologie (Vollbeschäftigung, unbefristet) zu besetzen. Die Professur soll ‚Politische Soziologie‘ in Forschung und Lehre vertreten. Dabei soll der Fokus in Theorie und Empirie auf soziologischen Analysen liegen, welche die gesellschaftlichen Bedingungen und Wirkungen politischer Maßnahmen und Prozesse in den Blick nehmen.

Mögliche Schwerpunktsetzungen sind: Gesellschaftspolitische Dynamiken, Entwicklung politischer Orientierungen sowie Solidarität in Gegenwartsgesellschaften. Auf die Anschlussfähigkeit an die bestehenden Forschungsgebiete des Instituts wird besonderes Augenmerk gelegt, damit die Professur einen Beitrag zur Integration und Profilbildung des Instituts leistet. Von der/dem zukünftigen Professor/in für ‚Politische Soziologie‘ werden herausragende, an internationale Diskurse anschlussfähige Forschungen sowie Engagement in der Lehre in allen Phasen des Studiums (BA, MA, Doktorat) und bei der Mitgestaltung des Instituts erwartet.

Ihr Profil:

· Doktorat/PhD und Post-Doc-Erfahrung an einer Universität oder einer anderen Forschungseinrichtung

· Erwünscht ist eine facheinschlägige Habilitation (venia docendi) oder eine international anerkannte gleichwertige Qualifikation

· Hervorragende Leistungen in der Forschung, exzellente Publikationstätigkeit, internationale Reputation

· Erfahrung in der Konzeption, Einwerbung und Leitung größerer Forschungsprojekte sowie Bereitschaft und Fähigkeit zur Führung von Forschungsgruppen

· Begeisterung für exzellente Lehre, universitäre Lehrerfahrung sowie die Fähigkeit und Bereitschaft, in allen curricularen Stufen (Bachelor, Master, Doktorat) zu lehren, Abschlussarbeiten zu betreuen und den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern

Die Universität Wien bietet:

· ein verhandelbares, attraktives Gehalt (Einstufung nach Kollektivvertrag für die ArbeitnehmerInnen der Universitäten in die Verwendungsgruppe A1; § 98 Universitätsgesetz 2002); die individuelle Gehaltsverhandlung erfolgt unter Berücksichtigung des bisherigen Karriereverlaufs und der derzeitigen Einkommenssituation

· zusätzlich zur gesetzlichen Sozialversicherung eine betriebliche Pensionskasse

· eine Anschubfinanzierung, insbesondere zum Aufbau und Einwerben von Forschungsprojekten

· einen sich dynamisch entwickelnden Forschungsstandort mit einem gut ausgebauten Instrumentarium der Forschungsförderung

· attraktive Arbeitsbedingungen in einer Stadt mit hoher Lebensqualität

· umfassende Beratung und Unterstützung bei Fragen in Zusammenhang mit Wohnungssuche, Schulwechsel und Dual Career

· vielfältige Unterstützungen durch zentrale Service-Einrichtungen

Die Universität Wien betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität (http://diversity.univie.ac.at/). Insbesondere wird eine Erhöhung des Frauenanteils in Leitungspositionen und beim wissenschaftlichen Personal angestrebt. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Link zur vollständigen Ausschreibung:LINK

Kennzahl: 490-44

Die Bewerbungsfrist endet am 18. September 2019.

Tenure Track Professur für Digitale Demoratie, Universität Wien

Diese Tenure Track-Professur wird Beiträge zur empirischen Forschung über die Effekte von Informationstechnologien und Digitalisierung auf politischen Wettbewerb und politische Repräsentation in liberalen Demokratien leisten. Von dieser Tenure Track-Professur wird Forschung dazu erwartet, wie digitale Veränderungen sich in Bereichen wie politisches Verhalten und Parteienwettbewerb auswirken, sowohl in politischen Kampagnen als auch in legislativen Prozessen. Kenntnis fortgeschrittener Methoden zur Analyse digitaler Demokratie werden erwartet. 

Ihr Profil:

  • Doktorat/PhD und zumindest zwei Jahre Erfahrung als Post-Doc an einer Universität oder einer anderen Forschungseinrichtung; BewerberInnen müssen im Regelfall während des Doktoratsstudiums oder nach dem Doktoratsstudium insgesamt mindestens zwei Jahre außerhalb der Universität Wien Forschungserfahrung gesammelt haben
  • Hervorragende Leistungen und Potenzial in der Forschung, exzellente Publikationstätigkeit, internationale Reputation
  • Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Forschungsprojekten sowie Bereitschaft und Fähigkeit zur Führung von Forschungsgruppen, Bereitschaft zur Drittmitteleinwerbung
  • Begeisterung für exzellente Lehre, universitäre Lehrerfahrung oder ein Lehrkonzept sowie die Bereitschaft, in allen curricularen Stufen (Bachelor, Master, Doktorat) zu lehren, Abschlussarbeiten zu betreuen und den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern

Die Universität Wien erwartet, dass die/der StelleninhaberIn innerhalb von drei Jahren Deutschkenntnisse erwirbt, welche die Lehre in Bachelorstudien und die Mitarbeit in universitären Gremien ermöglichen. 

Die Universität Wien betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität (http://diversity.univie.ac.at/). Insbesondere wird eine Erhöhung des Frauenanteils in Leitungspositionen und beim wissenschaftlichen Personal angestrebt. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen. 

Link zur vollständigen Ausschreibung

Kennzahl: 9747

Die Bewerbungsfrist endet am 18.09.2019.

 

Tenure Track-Professur für Gender Studies, Universität Wien

Das Lehr- und Forschungsprogramm der ausgeschriebenen Tenure Track-Professur soll zur empirischen Forschung und zur Theorieentwicklung im Bereich der interdisziplinären Gender Studies beitragen. Die erfolgreiche Bewerberin/der erfolgreiche Bewerber hat ein Doktoratsstudium in einem human-, sozial- oder geisteswissenschaftlichen Fach abgeschlossen und verfügt neben individuellen Schwerpunktsetzungen über vertiefte Kenntnisse der interdisziplinären Gender-Epistemologie und Methodologie. Es wird ein international hervorragendes interdisziplinäres Forschungsprofil erwartet, das die Auseinandersetzung mit theoretischen Konzepten und deren kritische Durchleuchtung mit empirischen Forschungen aus einer kultur- und/oder sozialwissenschaftlichen Perspektive verknüpft. Eine Mitarbeit an der Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft im Bereich der Bildungswissenschaft sowie an der Fakultät für Sozialwissenschaften ist vorgesehen. Lehraufgaben werden insbesondere im MA-Studiengang „Gender Studies“ wahrzunehmen sein.

Ihr Profil:

  • Doktorat/PhD und zumindest zwei Jahre Erfahrung als Post-Doc an einer Universität oder einer anderen Forschungseinrichtung; BewerberInnen müssen im Regelfall während des Doktoratsstudiums oder nach dem Doktoratsstudium insgesamt mindestens zwei Jahre außerhalb der Universität Wien Forschungserfahrung gesammelt haben
  • Hervorragende Leistungen und Potenzial in der Forschung, exzellente Publikationstätigkeit, internationale Reputation
  • Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Forschungsprojekten sowie Bereitschaft und Fähigkeit zur Führung von Forschungsgruppen, Bereitschaft zur Drittmitteleinwerbung
  • Begeisterung für exzellente Lehre, universitäre Lehrerfahrung oder ein Lehrkonzept sowie die Bereitschaft, in allen curricularen Stufen (Bachelor, Master, Doktorat) zu lehren, Abschlussarbeiten zu betreuen und den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern

Link zur vollständigen Ausschreibung

Kennzahl: 9743

Die Bewerbungsfrist endet am 18.09.2019.

 

Gerne veröffentlichen wir hier ihre Stellenangebote. Wir bitten dazu um eine E-Mail mit näheren Informationen an: office.oegpw@ihs.ac.at

↑  Nach oben  |   ÖGPW:   →  Ausschreibungen  →  Stellenangebote